Newsletter

YouDinner Blog



Entenleber Crème Brûlée / Portulak / Sauternes Gelée

Thierry Roussey verrät uns sein Rezept der Entenleber Crème Brûlée.

Zuletzt aktualisiert: 06.03.2017 / Zeit: 09:42 Uhr / Themen: rezept

Entenleber Crème Brûlée / Portulak / Sauternes Gelee

von Thierry Roussey

Zutaten

Zutaten:

200 g  Entenstopfleber (küchenfertig, ohne Haut und Adern)

2 Vollei

180 g Sahne

Salz und Pfeffer aus der Mühle

1 El. Rohrzucker, zum abflämmen

 

50 cl Sauternes/Süsswein

8 Blätter Gelatine

Salz/Pfeffer

 

Portulak

Walnussöl und Sherryessig

Zubereitung

Entenleber Crème Brûlée / Portulak / Sauternes Gelée

Rezept für ca. 12 Creme Brûlée

 

Zubereitung:

Die Entenstopfleber im Mixer mit die Sahne und die Eier fein pürieren, würzig abschmecken. Die Masse in Porzellanförmchen füllen und bei 90 Grad  im Wasserbad (tiefes Backblech ausgelegt mit Küchenkrepp)  ca. 45 Minuten im Backofen pochieren.  Danach ca. 6 Stunden (im Kühlschrank) abkühlen lassen.

 

Zum Servieren mit braunem Zucker bestreuen  und mit einem Gasbrenner abflämmen.

 

Gelatine kalt einweichen. Den Wein einkochen. Vom Herd nehmen und etwas abkühlen lassen. Die ausgedrückte Gelatine darin auflösen und mindestens 3 Stunde kalt in einen Rechteckige Form stellen. Danach in kleinen Würfeln schneiden.

 

Portulak Salat mit Walnussöl und Sherryessig abschmecken.

 

Im Anschluß alles auf einem Teller angerichten und servieren.