Newsletter

YouDinner Blog



GERÖSTETES WALNUSSBROT MIT GÄNSESCHINKEN | APFEL CHUTNEY | RÖSTZWIEBELN

Koch-Youngster Max Richter Station führten ihn durch mehrere deutschen Topküchen wie dem Hotel Atlantik in Hamburg oder als Chefs de Partie im 2-Sterne-Restaurant Le Moissonnier in Köln.

Zuletzt aktualisiert: 30.11.2017 / Zeit: 10:30 Uhr / Themen: gans, weihnachten, vorspeise

GERÖSTETES WALNUSSBROT MIT GÄNSESCHINKEN | APFEL CHUTNEY | RÖSTZWIEBELN

Max Richters Vorspeisenempfehlung für das perfekte Weihnachtsmenu.

Zutaten

Zutaten (für 4 Personen):

  • 4 Scheiben Walnussbrot (Merzenich)
  • Butter
  • Schinken von der Gänsebrust
  • 2 Äpfel
  • 350ml Apfelsaft
  • Olivenöl
  • Röstzwiebeln
  • 1 Schalotte
  • ½ Knoblauchzehe
  • 1 Nelke
  • 1 Lorbeerblatt
  • Salz + Pfeffer
  • Kerbel zur Garnitur

Zubereitung

 

1. Für das Chutney geschälte Äpfel und Schalotten in feine Würfel schneiden und in einem Topf mit Knoblauch und etwas Olivenöl glasig anschwitzen.

4. Die Scheiben des Walnussbrotes rund ausstechen und mit einer Flocke Butter bestreichen. Bei 200°C Umluft ca. 2 Minuten rösten.

2. Anschließend mit dem Apfelsaft ablöschen. Die Nelke zusammen mit der Spitze eines Lorbeerblattes und einer Prise Salz und Pfeffer hinzugeben und solange einkochen lassen bis sich eine Chutney-artige Konsistenz bildet.

5.Den Gänseschinken auf das warme Brot legen, einen Teelöffel Chutney hinzugeben und mit Röstzwiebeln garnieren.

3. Abkühlen lassen und abschließend je nach Geschmack mit Salz, Zucker, Kräutern oder Zitronenabrieb veredeln.

Tipp: Für Nuss-Allergiker klappt es auch wunderbar mit einem dunkeln Roggenbrot.